i-hate-my-fucking-life-and-you

Ihr fragt mich, warum ich nicht weine, wenn alle weinen. Warum ich nicht schreie, nicht frage wieso das Leben so grauenvoll ist, wie ihr es tut. Ihr verzweifelt und ich sitze neben euch. Ihr versteht mich nicht. Ich bin kalt geworden. Ich frage mich nicht mehr warum. Schon lange nicht mehr. Ich nehme Sachen hin, beachte sie nicht mal, weil es klar war, dass es für mich nie funktionieren kann. Das Leben ist grausam, das habe ich akzeptiert. Ihr noch nicht. Deswegen bin ich anders als ihr.